Lerne Dein Pferd lesen & Du wirst es verstehen - dies ist der Leitsatz für unsere Arbeit bei Equestrian Friendship !

Was  ist "horse Agility" 

Horse Agility ist eine mischung aus Bodenarbeit , Freiarbeit & der Arbeit an und mit verschiedenen Hindernissen. 

Agility an sich wird Hauptsächlich mit Mensch & Hund  in Verbindung gebracht - Horse Agility ist nichts anders  - nur das es hier eben mit dem Partner Pferd stattfindet. Man absolviert zusammen einen Parcours aus verschiedenen Elementen  wobei der Schwierigkeitsgrad variiert. Die Elemente bestehen unter anderem aus Gelassenheit - & Fun Elementen sowie Stangen & Pylonen. 

Der 1-Tages Kurs ist ein fortgeschrittenen Kurs in dem Bereits die Freiarbeit ( die Arbeit ohne Leitseil )an den unterschiedlichen Parcourselementen vertieft wird.  

Grundvoraussetzung für den 1. Tages Kurs sind die Basics der Bodenarbeit / horsemanship   sowie ein  gelassenes Pferd- dies ist unabdinglich um mit seinem Pferd einen solchen Agility - Parcours zu absolvieren.

Im 2. Tages Kurs erarbeiten wir uns am 1. Tag die Basics - Führen - Folgen- Weichen - Herbeiholen- Tempolaufen in den Grundgangarten- Back up - ground tying  , dem "Rope Jumping" ( das gemeinsame springen über ein Hindernis )  mit verschiedenen Gelassenheitselementen wie zb. der Brücke, dem Flatter , - Bälle - oder Poolnudelvorhang, dem Pylonen - Slalom uvm. mit dem Leitseil & individuell auch schon mit dem Halsring. 

Der Schwerpunkt liegt hier auf Dem " Lesen Lernen" - die körpersprache des Pferdes lesen können & seine Eigene kommunikativ einzusetzen in Verbindung mit Stimmsignalen & feinsten Impulsen an das Pferd sowie das Führtraining anhand der Körpersprache umsetzen.

Am 2. Tag liegt der Focus auf der Freiarbeit & dem eigentlichen Horse Agility Parcours. Die Basis vom Vortag kommen hier in der Arbeit ohne dem Leitseil zum Tragen - erstes Arbeiten mit dem Halsring .

Jeder hat am Ende die Möglichkeit den kompletten Parcours mit seinem Pferd alleine zu absolvieren & das gelernte in Ruhe umzusetzen. 

Ob nun mit oder ohne Leitseil  - das obliegt jedem selber! 

 

Horse Agility ist nicht nur ein "spaßiges" Bewegungsprogramm - es beinhaltet auch Kommunikationstraining sowie Gelassens - & Vertrauensarbeit.

Zudem bringt es sehr viel Abwechslung in den Trainingsalltag & macht Mensch & tier gleichermaßen den Kopf frei für Neues , effektives Arbeiten. 

Die Vorraussetzungen hierfür sind: 

  • die Basics der Pferdeerziehung muss gelegt & gefestig sein
  • die Rangordnung klar definiert sein & die kommunikation anhand der Körpersprache stimmen
  • das Pferd muss Halfterführig sein

Und ganz wichtig & nicht zu vergessen : Es muss Spaß machen & darf kein Zwang werden ! 

was macht Horse Agility  so interessant & warum lohnt es , dies einmal selber mit seinem Pferd auszuprobieren? 

 

nun, das ist ganz einfach - es beinhaltet neben dem Spaßfaktoren andere - sehr wichtige Faktoren , welche uns in der Ausbildung mit unserem Pferd sehr von Vorteil sind: 

  • Der Gelassenheits - faktor : es stärkt das Nervenkostüm & fördert das Vertrauen von Mensch & tier enorm 
  • der Kommunikations - Faktor : es verbessert die Körpersprache des Menschen & stärkt das Vertrauen der Pferde in seinen Menschen - aber auch in sich selbst. Jedes gemeinsam bestandene"Abenteuer" festig die Bindung. Der Parcours mit seinen jeweiligen Elementen kann nur als team absolviert werden & hierfür ist eine klare körpersprache sowie feste Stimmsignale und die Basiserziehung der Grundstock
  • Bewegungs - & gymnastizierungs - Faktor : bei Horse Agility werden nicht nur die einzelnen Muskeln trainiert - das Pferd muss beweglich & gymnastziert sein um die hindernisse locker zu absolvieren (zb. im Stangen - L ,  beim sidepass, beim Jumping, dem Pylonenslalom uvm.

 

Horse Agility ist für  jede Pferderasse geeignet  & bringt so viel Abwechslung für Mensch & tier mit sich. 

ziel beim Freestyle Horse Agility ist es , den parcours mit seinem Pferd "frei" zu durchlaufen - das Pferd folgt seinen Menschen aufgrund der erarbeiteten Körpersprache und der enormen Vertrauensbasis. 

Gibt es was schöneres als so eine tiefe Bindung zu seinem Pferd ? 

 


Ein kleiner Einblick in Horse Agility